Division Speed – Division Speed

Division Speed - Division Speed
Division Speed - Division Speed

Released: 25. September 2015

Genre: Speed Metal/Death Metal

Label: High Roller Records

Nach einer Demo von 2009 und diversen Compliations und Splits (stilecht auf Vinyl und Tape veröffentlicht) bringen die Leipziger Division Speed endlich ihr heiß ersehntes Albumdebüt über High Roller Records raus.

Schon die vorab veröffentlichte 7″ „Blazing Heat“ machte deutlich, dass die Band nichts von ihrer Intensität und Durchschlagskraft verloren hat. Das zeigt auch der Opener „Panzerkommando“ , der seinem Namen mehr als gerecht wird. Mit Ausnahme der beiden kurzen instrumentalen Zwischenspiele „Thunderer, Monarch, Conqueror“ und „Solemn Vigil“ wird dem Hörer keine Pause gegönnt, trotzdem wird es im Verlauf des Albums nicht eintönig, da die Songs (zumindest teilweise) schon auf den vorigen Veröffentlichungen vertreten waren und dementsprechend ausgereift klingen. Zudem wird das Speed/Thrash/Black/Death-Massaker immer wieder von Old School Metal-Melodien und Riffs aufgelockert, wie in „Schwarze Scharen“ und „Freezing Cold“. Schön zu hören, dass bei all der Hochgeschwindigkeits-Aggression das Musikalische nicht zu kurz kommt.

Anders als der Großteil des Genres verstehen sich Division Speed perfekt darauf Atmosphäre zu erschaffen. Dazu gehören neben der Weltkriegslyrik auch der leicht verhallte aber dennoch durchschlagende Sound (lediglich die Gangshouts finden eher im Hintergrund statt) auch Einspieler aus Propagandamaterial verschiedener Parteien des zweiten Weltkriegs. Aber bevor hier jetzt die Antifa gegen „“ (Hihi) sturm läuft: Politik spielt in den Texten keine Rolle! Es geht um Krieg und das was er mit den Menschen macht, und zwar abseits von Sabatons partytauglicher Schunkelei, die zwar die Massen lockt, den Grausamkeiten aber nicht gerecht werden kann.

Das Vinyl (CD gibts auch, aber braucht das bei der Mucke irgendwer?) kommt mit Textheft und einem Einleger mit einer Europakarte auf der die einzelnen Schauplätze der Texte verzeichnet sind – Zugreifen!

Division Speed Attack!

Tracklist:

Über Padre 51 Artikel
I use my anger as a tool, I feel the pain, I ain't no fool, I will not stack my rage upon the shelf, I'll always keep my negative self!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*