Hi! Spencer – In Den Wolken [EP]

Release: 14.10.2016
Genre: Indie Rock
Label: Tundra Tonerzeugnisse / finetunes

Homepage: http://www.hispencer.de/

Bereits im Mai dieses Jahres wurde eine neue Veröffentlichung von den Osnabrücker Indie-Rockern Hi! Spencer angekündigt. Gefühlt lange musste man auf den Herbst warten. Die Messlatte für diese neue EP lag durch das fantastische Vorgänger-Album „Weiteratmen“ verdammt hoch. Doch „In den Wolken“ setzt musikalisch exakt dort an, hält das hohe Niveau und legt produktionstechnisch noch eine Schippe drauf. Damit legen Hi! Spencer weitere fünf Perlen nach.

Die neuen Lieder der jungen Band, die ihre Wurzeln in Hagen a.T.W. hat, wirken insgesamt reifer, ohne dabei den gewohnten Esprit und die textliche Eigenart zu verlieren. Abermals bestechen die Lieder durch Emotionen und musikalische Vielfalt. Ob bei dem sinnlichen „Kopf in den Wolken“ oder dem brachial traurigen „Schalt Mich Ab“, die Stücke gehen unter die Haut. Wobei ich bei „Kopf in den Wolken“ gar nicht benennen kann, warum man sich darin so verliert. Es erklärt sich wohl am ehesten mit den eigenen Textzeilen des Liedes: „Mit bestem Gefühl in Gedanken versackt. Es denkt nur das Herz, und das Herz schlägt im Takt“. Zweifellos das beste Lied auf der EP. Zu der bereits veröffentlichten Single „Schalt Mich Ab“, die sich zur Mitsing-Hymne mausert, wurde auch schon ein Musik-Video bei Youtube eingestellt. Sänger Sven schreit das Gefühl heraus über die Enttäuschung, wenn langjährige Freunde einen anderen Lebensweg einschlagen. Das schon seit längerer Zeit live gespielte „Haben“ überrascht mit schön produzierten Gitarrenläufen. Eine Hommage an die Lieblingsbeschäftigung der Bandmitglieder, nämlich Musik zu machen, wird in dem Lied „Platten“ mit einem bissigen wiederkehrenden Refrain verdeutlicht. Hierbei übernimmt der zweite Sänger, Malte, den Hauptgesang. Mit dem abschließenden Lied „Traum“ wird ein aktuelles gesellschaftskritisches Thema in den Vordergrund gerückt.

Fazit: Alles in allem kann man Hi! Spencer bescheinigen, sich wieder ein Stück weiterentwickelt zu haben. Für Fans der Band ist die EP sowieso ein Pflichtkauf, aber auch für alle, die Indie-Rock mit Punk-Attitüde mögen. Auch nach mehrfachem Anhören der EP entsteht kein Sättigungsgefühl und es bleibt immer noch spannend.

Tracklist:
1. Schalt Mich Ab
2. Haben
3. Kopf In den Wolken
4. Platten
5. Traum

Über Dark Angel 43 Artikel
MUSIC WAS MY FIRST LOVE ... AND IT WILL BE THE LAST

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*