Sasquatch – „Maneuvers“ Europe 2017

Das kann man wohl als einzigartig bezeichnen, wenn so eine namhafte Stoner-Rock-Band wie Sasquatch einen Tourstop in Osnabrück einlegt. Die Band aus dem sonnigen Kalifornien hat sich in den vergangenen Jahren etwas rar gemacht und allenfalls in den größeren deutschen Städten einen Halt eingeschoben. Am vergangenen Mittwoch stellten sie ihr im Juni veröffentlichtes neues Album „Maneuvers“ im Osnabrücker Westwerk vor.

El Camino aus Löningen eröffnete den Abend. Obwohl die Band schon seit über 10 Jahren in Sachen Heavy und Stoner Rock aktiv ist, konnten sie ihre Livepräsenz in den vergangenen Monaten enorm verbessern (Man denke an den sehr guten Auftritt im Ostbunker im vergangenen Jahr). Mit diesem Auftritt legten sie wieder eine Schüppe drauf. Nicht nur, dass El Camino äußert abwechslungsreich zur Sache gingen, auch einzelne Lieder, wie das mit ruhigen Passagen versehene „Commander“ oder das Abschlusslied „Stolen Horses“ mit einem schönen Gitarrensolo blieb nachhaltig in Erinnerung. Ganz daneben lag ich mit meiner positiven Einschätzung nicht, denn aus dem Publikum war ein Zwischenruf „Ihr seid gut!“ zu vernehmen. Kein Wunder also, dass El Camino mit sehr viel Applaus verabschiedet wurden.

Mit dem ersten Lied des neuen Albums „Rational Women“ starteten Sasquatch ihren Auftritt. Live verzichteten sie dabei völlig auf die Keyboardspuren, klangen aber trotzdem oder gerade deswegen enorm kraftvoll. Der überwiegende Teil des Sets bestand aus neuen Liedern. Schlagzeuger Craig Riggs, der erst mit den Aufnahmen zu diesem Album zur Band gestoßen war, knüppelte ordentlich die Felle, und der Snare-Drum wurde so einiges abverlangt. Die US-Amerikaner ließen keinen Zweifel daran, wie Stoner Rock klingen muss, nämlich laut, dreckig und intensiv. Sänger Keith Gibbs sorgte zudem mit seinem abwechslungsreichen Gitarrenspiel für den nach vorne treibenden Sound. In der Halle war es mörderisch heiß, aber das Publikum ließ es sich nicht nehmen, im gleichen Rhythmus die Haare zu schütteln. Ziemlich erschöpft und durchgeschwitzt, aber glücklich, waren die Konzertbesucher nach diesem Auftritt wie aus einem Guss.

Wer Stoner Rock liebt, sollte diese hervorragende Band Sasquatch einmal live erlebt haben.

Setlist El Camino:

  1. Poisoned Blood
  2. Spiral
  3. Jane’s
  4. Incandescence
  5. Rider
  6. Commander
  7. Limbus
  8. Stolen Horses

Setlist Sasquatch:

  1. Rational Woman
  2. More Than You’ll Ever Be
  3. Cracks In The Pavement
  4. The Message
  5.  Drown All The Evidence
  6. Chemical Lady
  7. The Judge
  8. Bringing Me Down
  9. Destroyer
  10. What Have You Done
    Zugabe: Window Pain (?)

 

Über Dark Angel 45 Artikel
MUSIC WAS MY FIRST LOVE ... AND IT WILL BE THE LAST

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*