Five Finger Death Punch – Living The Dream, Bekenntnis nach Rechts? Sind FFDP eine rechtskonservative Band?

Living The Dream

Five Finger Death Punch sind in den letzten Jahren zu einer der bekanntesten Bands des Modern Metals geworden. Ihr Merch kann bei den großen Online Händlern erworben werden, sie spielen große Festivals und sie haben vor allem in der jüngeren Szene und selbst im Mainstream eine große Fanbase. Doch mit ihrem neuen Video zum Song “Living The Dream” scheinen sie die Grenze von Patriotismus zum rechtskonservativen Nationalismus zu überschreiten.

Ich selber habe die Band in meinen späten Teenagerjahren mit 18 oder 19 entdeckt und gehört. Damals machte die Band einfach recht modernen Metal mit Texten, die einen als Teeny bewegten. Mit den Jahren konnte ich der Band allerdings immer weniger abgewinnen und sie wurde für mich uninteressant. Ganz aus den Augen verloren habe ich sie aber nie. So vernahm ich am Rande auch die Querelen um Sänger “Ivan Moody”, der die Band zeitweise verlassen hatte. Auch dass sich die Band sehr pro militärisch positionierte, war mir bekannt. Allerdings war mir das auch ziemlich egal, da sie als Amerikaner da nicht die Einzigen sind. Ich werde also versuchen, das Ganze hier mit einer gewissen Neutralität zu behandeln, da diese Band schon lange nicht mehr meinen Hörgewohnheiten entspricht. Noch zur Info: Als ich diesen Text am 03.11.2020 begonnen habe, befanden wir uns mitten in den US-Wahlen.

Living The Dream?

Aufmerksam geworden auf dieses Thema bin ich über YouTube. Es geht um das neue Video zum Song “Living The Dream”. Dieses beinhaltet doch teils sehr fragwürdige Szenen, bei denen ich mich frage, ob es überspitzte Satire oder doch ein Ernst gemeintes politisches Statement ist? Das Video beginnt mit einer Horde Zombies, die in Einkaufswagen Massen an Klopapier vor sich herschieben. Hier kann man schon erahnen, dass es um die derzeitige Pandemie gehen wird. Bis jetzt scheint es aber noch eine harmlose Gesellschaftskritik zu sein. Des Weiteren sehen wir Superhelden wie Captain America und Superman, die sich mit fettigem Fastfood überfressen sowie einen sterbenden Iron Man, der sich mit Waschmittelpods vergiftet hat. Das war Mitte letzten Jahres tatsächlich ein gefährlicher Trend, der von den USA rüber nach Europa kam.

Schwierig wird es ab der nächsten Szene, bei der wir einen politischen Charakter sehen, der die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, darstellen soll. Pelosi erlangte auch dafür Berühmtheit, dass sie vor laufenden Kameras eine Rede von Donald Trump zerriss. Im Video vergibt sie in schon fast militärischer Manier Mund-Nasen-Masken an in strammer Haltung stehende Bürger. Sie selber trägt dabei keine Maske, dafür aber einen Button mit der Aufschrift “Exempt” (befreit) und einer eindeutigen Andeutung der chinesischen Flagge. Ihr Gegenüber nimmt die Maske entgegen und erhält von ihr dafür noch einen Pin mit der Aufschrift “Compliant” (gefügig/folgsam).

Szenensprung. Wir sehen nun einen Mann im blauen Overall, der optisch wohl einer Sträflingskolonie angehört, die in den USA häufig gemeinnützige Arbeiten verrichten. Auf dem Rücken trägt er die Aufschrift “The People`s Republic Of America”, was eine eindeutige Anspielung auf die Volksrepublik China darstellt. Des Weiteren wurden die Sterne der US-Flagge durch Hammer und Sichel ersetzt.

Erneuter Szenensprung. Wir sehen nun erneut die Nancy-Pelosi-Darstellerin. Sie führt drei Männer an Ketten wie Hunde durch die Straßen. Diese Männer kann man als Mitglieder und Demonstranten der Antifa und auch der “Black Lives Matter”-Bewegung deuten. Dies ist zwar nicht ausdrücklich zu sehen, aber sowohl die Sturmhauben und Masken, als auch die schwarze Kleidung deuten darauf hin. Viele der Demonstranten kleiden sich nämlich ebenfalls schwarz. Die Sturmhauben sollen die kriminellen Aktivitäten der Antifa, welche ihnen von den Republikanern gerne vorgeworfen werden, darstellen. Sowohl die Nany-Pelosi-Darstellerin, wie auch ihre “Kettenhunde” kommen an einem Eiswagen vorbei. Dieser hat eine kleine US-Flagge, die Stars and Stripes, angebracht. Als die Pelosi-Karikatur das sieht, hetzt sie ihre “Kettenhunde” auf den Wagen, welche diesen verwüsten und beschädigen.

The Great Awakening?

Das ist der Moment in dem die amerikanische Bevölkerung “erwacht”. Sie reißen sich die Masken vom Gesicht und in einer Breaking News lesen wir vom “Great Awakening”, also vom großen Erwachen. Diese Analogie benutzen zahlreiche Anhänger von QAnon weltweit. Und auch hier in Deutschland gehen die Rechten und die Reichsbürgerbewegung damit konform. Es kommt also zur finalen Schlacht. Die patriotischen Amerikaner, zu denen sich die Band hier auch zählt, laufen mit wehenden Flaggen wie einst im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg auf ihren Feind zu. Dieser ist mit Ausnahme einer wütenden Pelosi-Figur nicht zu sehen. Darüber hinaus findet man sie auch nicht auf dem “Schlachtfeld”, sondern immer noch auf dem Bürgersteig vor dem Eiswagen.

Auffallend ist zudem, dass bis auf 2 Personen alle diese Patrioten weiß sind. Polizisten, Soldaten, Feuerwehrmänner und sogar die verlotterten Superhelden vom Anfang sind dabei. Sie alle stürmen unbewaffnet auf ihren Feind zu. Dieser wiederum streckt viele der Patrioten mit Schüssen nieder. Ich sage es nochmal. Der Feind ist hier nicht zu sehen, aber wer das Video aufmerksam verfolgt hat, wird sich denken können, dass die sogenannten “Eliten” hier der Gegner sind. Das Video endet damit, dass einer der Gründungsväter der USA kurz vor dem Unterzeichnen der Unabhängigkeitserklärung aus einem Albtraum erwacht. Beim klassischen “The End” wird dann das Wort “End” durchgestrichen, um zu symbolisieren, dass dieses Thema noch nicht abgeschlossen ist.

Man könnte dieses Video als simple Kritik an den USA im Allgemeinen oder als überspitzte Satire abtun. Aber einige Dinge in diesem Video stellen die Haltung der Band für mich ganz klar da. Sollte es eine allgemeine Kritik an den USA sein, warum werden dann nur die Demokraten kritisiert, nicht aber das Versagen der Trump-Regierung in der Coronakrise? Warum werden die Symbole des Kommunismus verwendet? Diese werden immer ganz besonders gerne von Konservativen benutzt, um den Liberalismus der Demokraten mit Kommunismus gleichzusetzen.

Alles nur eine Metapher?

Hier zeigt sich auch, dass zumindest der republikanische Teil der Amerikaner keinen blassen Schimmer davon hat, was realer Kommunismus überhaupt ist. Und genau hier stellt sich mir ein weiteres Problem des Videos dar. Denn gerade Gitarrist und Gründer von 5FDP, Zoltán Báthory kommt aus dem damals noch sozialistischen Ungarn und müsste somit besser als jeder andere in der Band wissen, was Kommunismus eigentlich ist. Gerade er müsste auch am besten sehen, wie die Trump-Regierung immer mehr darauf hinausläuft, totalitäre Züge anzunehmen.

In einem offiziellen Statement unter dem “Living The Dream”-Video bei YouTube verteidigt Báthory das Video, indem er davon redet, dass das Ganze als Metapher zu verstehen sei. Es gehe um Heuchelei, da Regeln für die Bevölkerung erstellt werden, die allerdings nicht für die Politiker gelten. Allerdings wird hier eindeutig auf eine Politikerin der Demokratischen Partei angespielt. Und der Fakt, dass das Verweigern von Masken von den Republikanern und insbesondere dem noch amtierenden US-Präsidenten Trump ausgeht. Des Weiteren stellt er klar, dass sich Amerika dagegen wehren müsse, wenn schleichend die Grundrechte abgeschafft werden. Dass diese Einschränkungen nur vorübergehend und weltweit vorhanden sind, erwähnt er jedoch nicht.

Das Statement an sich macht für mich einen ähnlichen Eindruck, wie die Behauptungen der Anti-Hygiene-Demonstranten hierzulande. Wenn man dazu noch die eingangs erwähnte pro militärische Haltung der Band dazu nimmt, hinterlässt das Ganze einen bitteren Beigeschmack. Wie man auch zu diesem Thema stehen mag. Klug war es nicht, gerade in dieser Zeit ein solch provokantes Video zu veröffentlichen. Klar, man hat sich in den Fokus der Öffentlichkeit katapultiert. Aber zu welchem Preis?

Ich habe das Video übrigens auch in meinem engeren Kreis verschickt und nach der allgemeinen Meinung gefragt. Ein sehr großer und überwiegend junger Anteil sieht dieses Video sehr kritisch und würde es sogar in Richtung der QAnon-Bewegung verorten. Lediglich zwei Personen der älteren Generation sahen das Video als Amerika-kritische Satire. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, was er davon hält. Für mich persönlich ist diese Band damit einen großen Schritt zu weit gegangen. Aber seht selber.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.