Rock in der Region 2018 – Finale am Freitag Wer wird Band des Jahres 2018?

Rock in der Region

Es ist ein Traditionsevent: Seit 1987 – also seit 31 Jahren – wird Jahr für Jahr die regionale Band des Jahres gekürt. Das Event, um das es hier geht, heißt Rock in der Region und ist der Wettbewerb der Osnabrücker Musikszene. Hierbei darf der Rock im Namen allerdings nicht zu eng gefasst werden: Ob Hip Hop oder Singer/Songwriter, alle sind sie dabei. Am Freitag steigt nun das große Finale im Saal des städtischen Jugendzentrums Haus der Jugend.

Große Fußstapfen beim Rock in der Region 2018

Die Fußstapfen, in welche die diesjährigen Finalisten treten wollen, sind so klein nicht: Boozed etwa nahmen damals als 16-jährige Pennäler die Trophäe mit nach Hause. Es folgten Plattenverträge, europaweite Touren, Rockpalast-Aufzeichnungen. Hi! Spencer, die den Pokal 2012 mit nach Hause nahmen, spielen mittlerweile Headliner-Shows in ganz Deutschland, einige Songs nähern sich auf Spotify der Millionen-Aufrufe. Und auch die letztjährigen Gewinner, das schräge Metal-Duo From Willows, machte direkt im Anschluss die Festivalbühnen im Großraum unsicher.


Moin
Moin im Rock in der Region Finale 2017

Buntes Line-Up im Finale

Im November diesen Jahres spielten die 16 Acts dieses Jahrgangs in vier quer über den Landkreis Osnabrück verteilten Vorentscheiden und einer „Relegationsrunde“ um den Einzug ins Finale. Das Line-Up für kommenden Freitag wird bunt: Das Duo 2Kant macht trashigen, beinahe schon psychedelischen Pop und Hip Hop. Call to Mind hingegen machen modernen Indierock mit mehrstimmigen Gesängen und gelegentlichen Ausflügen in härtere Gefilde. Crip Election huldigen verspieltem Alternative-Rock, wie ihn etwa die Smashing Pumpkins oder etwa Pearl Jam zelebrierten. Écru legen noch eine Schippe drauf und präsentieren melodischen Hardcore und Metalcore und The Travelling Stone fröhlich-entspannten Poprock.


From Willows
From Willows im Rock in der Region Finale 2017

Mehr als „nur“ Ruhm und Ehre 

Für die Acts gibt es, ganz abgesehen von Ruhm und Ehre, einiges zu holen. Für den Gewinner winken etwa 1000 Euro Bandkassenzuschuss. Und auch für die anderen Platzierungen gibt es tolle Preise, wie einen Tonstudioaufenthalt, Band-Merchandise oder einen Videoclip zu gewinnen. Am Ende entscheiden das Publikum und eine fachkundige Jury gemeinsam, wer den Titel mit nach Hause nehmen darf. Alle Gäste erhalten am Einlass einen Stimmzettel (Achtung: Nur bis 19.10 Uhr) und darf für zwei Acts abstimmen. Die Jury muss sich dagegen an einem Fragebogen abarbeiten und Punkte für Kategorien von Gesang über musikalische Qualitäten bis hin zur Darbietung auf der Bühne vergeben.


Die Hardfacts:

Line-Up:

  • 2Kant (Pop Trash)
  • Called to Mind (Alternative)
  • Crip Election (Alternative)
  • Écru (Melodic Hardcore)
  • The Travelling Stone (Modern Rock)
Über Erle 128 Artikel
Bunt is das Dasein. Und Granatenstark. Volle Kanne Hoschi.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.