Rockharz Open Air 2019 – Noch 100 Tage Der Countdown läuft!

Flyer-Rockharz-Open-Air-2019

Festivalfreunde aufgepasst! Während sich der Frühling langsam seinen Weg in unsere Breitengrade bahnt, rückt auch das Rockharz Open Air langsam aber sicher näher. In hundert Tagen ist es soweit. Dann öffnet das gemütliche Festival am Fuße der Teufelsmauer in Ballenstedt wieder seine Tore. Wie schon in den vergangenen Jahren haben die Veranstalter des Rockharz Open Air auch für die nunmehr 26. Ausgabe des Festivals wieder ein bockstarkes Billing auf die Beine gestellt.

Amon Amarth und Dimmu Borgir als Headliner

So werden euch die Schweden von Amon Amarth mit auf den „Way Of Vikings“ nehmen und allen mit ihrer energiegeladenen Show mächtig einheizen. Außerdem werden Johann Hegg und seine Mannen sicherlich auch jede Menge Material vom neuen, am 3. Mai erscheinenden Album „Berserker“, am Start haben.

Eine ordentliche Portion symphonischen Black Metal werden euch Dimmu Borgir servieren. Die norwegischen Dauerbrenner haben seit ihrer Bandgründung im Jahr 1993 bereits unzählige Klassiker, wie „Morning Palace“ oder „Progenies Of The Great Apocalypse“, geschaffen und sind vor allem für ihre atemberaubende Live-Atmosphäre bekannt. Auch das im letzten Jahr erschienene Album „Eonian“ reiht sich dort nahtlos ein. Freut euch also auf den ersten Auftritt von Dimmu Borgir auf dem Rockharz Open Air.

Jede Menge Hochkaräter im Billing

Doch das Rockharz Open Air hat noch weitere Hochkaräter zu bieten. Da wären zum Beispiel die Mittelalterrocker Saltatio Mortis, die gerade mit ihrem „Brot und Spiele“-Album auf Tour sind. Mit ihrem charismatischen Frontmann Alea ist die Truppe gerade live immer ein Erlebnis. Children Of Bodom werden euch feinen finnischen Melo Death Metal um die Ohren hauen. Denn auch, wenn die „Hate Crew“ bereits seit über zwanzig Jahren im Geschäft ist, wird sie der Live-Shows und Touren nicht müde. Ein besonderes Highlight dürfte auch die Show von Epica werden, ist es doch in 2019 die einzige Festivalshow in Deutschland. Und auch Wintersun-Fans dürfen sich auf eine spezielles „15th Anniversary Special Set“ freuen.

Darüber hinaus bietet das Rockharz Open Air eine bunte Mischung aus nahezu allen Stilrichtungen des Rock und Metal. An vier Tagen werden sich rund fünfzig Bands auf zwei Bühnen die Klinke in die Hand geben, um euch mächtig zu beschallen. Seien es nun Thrash-Metal-Ikonen wie Overkill, die NDH-Senkrechtstarter Hämatom oder die Blödelbarden von J.B.O., bei diesem Programm sollte wirklich für jeden etwas dabei sein. Bislang sind 45 Bands bestätigt. Es dürften also noch ein paar Bands dazukommen.

Entspanntes Festival in wunderschöner Lage

Auch abseits des Programms ist das Rockharz Open Air auf jeden Fall eine Reise wert. Nicht nur die wunderschöne Lage am nordöstlichen Rand des Harzes macht einen Besuch quasi zur Pflicht. Auch die gemütliche Atmosphäre, die bei einem Festival dieser Größenordnung nicht selbstverständlich ist, spricht für das Rockharz Open Air. Darüber hinaus ist das Festival bestens organisiert, hat eine sehr gute Auswahl an Speisen und Getränken und bietet dazu noch kleine Annehmlichkeiten, wie „Mein Zelt steht schon“ oder Campingplatzreservierungen für Gruppen, an.

Wer also noch auf der Suche nach einem schönen und entspannten Festival ist, der sollte das Rockharz Open Air mal unter die Lupe nehmen. Doch ihr solltet nicht mehr allzu lange warten. Im vergangenen Jahr war das Festival bereits im April ausverkauft.

Das Festival findet statt vom 03.07.-06.07.2018 auf dem Flugplatz in Ballenstedt (Adresse: Asmusstedt 13, 06493 Ballenstedt). Der Camground öffnet am Mittwoch, dem 03.07.2018, um 8:00 Uhr. Frühanreisende können bereits am Dienstag, 02.07.2018, zwischen 14:00 Uhr und 02:00 Uhr gegen Zahlung eines Aufpreises auf den Campingplatz.

Bisher bestätigte Bands

  • Amon Amarth
  • Anvil
  • Burning Witches
  • Children Of Bodom
  • Combichrist
  • Coppelius
  • Cradle Of Filth
  • Dimmu Borgir
  • Dragonforce
  • Elvellon
  • Elvenking
  • Epica (einziges Open Air 2019 in Deutschland)
  • Feuerschwanz
  • Freedom Call
  • Grand Magus
  • Grave
  • Hämatom
  • Hardline
  • Hellboulevard
  • Hypocrisy
  • J.B.O.
  • Kärbholz
  • Korpiklaani
  • Lacrimas Profundere
  • Legion Of The Damned
  • Lordi
  • Milking The Goatmachine
  • Mono Inc.
  • Mr. Irish Bastard
  • Nailed To Obscurity
  • Nervosa
  • Omnium Gatherum
  • Overkill
  • Russkaja
  • Saltatio Mortis
  • Soilwork
  • The Night Flight Orchestra
  • The O’Reilly’s And The Paddyhats
  • The Unguided
  • U.D.O.
  • Van Canto
  • Visions Of Atlantis
  • Warkings
  • Wintersun (15th Anniversary Special Set)
  • Witt

Weitere Infos findet ihr, auf der Rockharz Homepage oder auf Facebook.

Über Erle 157 Artikel
Bunt is das Dasein. Und Granatenstark. Volle Kanne Hoschi.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.