Goatfuneral – Luzifer spricht… 10 years in the name of the goat

Release: 02.12.2016
Genre: Black Metal
Label: Massacre Records
Formate: CD, Ltd. Digi CD, LP

10 Jahre ist es her, dass sich Blutkehle M. Roth und Yanit von Eisregen zusammengesetzt haben und als Von Blutsteyn und Isaac Goaten das Black Metal Projekt Goatfuneral ins Leben gerufen haben. Anlässlich des Jubiläums werden nun nochmals alle bisherigen Werke unter dem Namen „Luzifer spricht… 10 years in the name of the goat“ über Massacre Records veröffentlicht.

Bislang hat man Luzifer bei Goatfuneral dreimal zu Wort kommen lassen. Die ersten Worte wurden 2008 auf einer Split-EP zusammen mit Dies Fyck veröffentlicht, zu dem beide Bands je 5 Tracks beisteuerten. 2010 folgte dann ein eigenes Full-length-Album „Bastion Lucifer“. Außerdem steuerten Goatfuneral zwei Songs zur „Thuringian Supremacy Vol.1“ EP bei, auf der sich auch Lieder von Ocvulta, Dies Fyck und Panzerkreuz, einem weiteren Nebenprojekt von Eisregen, befinden. Im Gegensatz zu Panzerkreuz wurde bei Goatfuneral jedoch nicht öffentlich gemacht, dass es sich hierbei um Mitglieder von Eisregen handelt. Auch musikalisch hat man sich eindeutig von Eisregen gelöst. Goatfuneral liefern 100% rohen, okkulten Black Metal der alten Schule. Man hört jedoch eindeutig heraus, dass die Songs der „Dies-Fyck“ EP noch etwas dreckiger und kratziger klingen, als die neueren Nummern, welche im direkten Vergleich doch etwas glattgebügelter und melodischer klingen. Als Zugabe zu dem bereits bekannten Material wurde als letzte Nummer noch der Song „Luzifer Spricht“ hinzugefügt. Dieser entstand 10 Jahre nach Bandgründung im Sommer 2016 und schließt somit den Kreis.

Insgesamt bewegt sich die Band genau dort, wo es den Genreliebhabern am besten gefallen wird, nämlich im den Tiefen des Metal-Untergrundes. Und das ist auch genau das, was Goatfuneral wollen. Keine Konzerte, keine Festivals, keine alberne Scheiße.

Für Sammler sei auch noch gesagt, dass diese Zusammenstellung die erste Möglichkeit wird, Goatfuneral auf Vinyl zu erwerben. „Luzifer spricht …“ wird, limitiert auf je 150 Exemplare, in schwarzem und weißem Vinyl erhältlich sein. Zudem bekommt man das Werk natürlich auch als CD und als limitierte Digipak Edition (limitiert auf 1000 Exemplare).

Tracklist:

  1. Bastion Lucifer
  2. Why I Hate The Fruit
  3. Slaves Of The Frostbitten Moon
  4. Continous Fire
  5. The Song Of The Dying One
  6. Goat-Fuck-Perversion
  7. Church of Genosuicide
  8. Scars Of A Nation
  9. Mission
  10. Dyp Ned I En Kald Kammer
  11. Inside Corpse Hill
  12. Goat Genocide
  13. Goatfuneral Says: Fuck You, Please
  14. Black Earth
  15. My Woods – Their Graves
  16. Luzifer Spricht

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.