Auf zum Holy Ground! – Vorbericht Wacken Open Air 2019 01.08. - 03.08.2019, Open-Air-Gelände Wacken

Flyer Wacken Open Air 2019

Wacken Open Air 2019. Der Countdown für die 30te Auflage des Megafestivals läuft. In etwa drei Monaten werden wieder zehntausende Metaller den Weg zum Holy Ground auf sich nehmen, um eine Woche den Heavy Metal zu zelebrieren und die Shows der rund 200 Bands bejubeln. Wer allerdings noch kein Ticket hat, dürfte in die Röhre schauen. Konnte man im vergangenen Jahr noch bis wenige Tage vor dem Festival Tickets kaufen, ist die 2019er Ausgabe bereits seit August letzten Jahres ausverkauft. Gerade einmal vier Tage hat es gedauert, die Karten unters Volk zu bringen. 

Für die Jubiläumsausgabe ihres Festivals haben die Wacken-Veranstalter um Holger Hübner und Thomas Jensen wieder ein exquisites Billing mit namhaften Headlinern, altbekannten Szene-Urgesteinen und angesagten Newcomern zusammengestellt.

Zwischen Abschiedstour und Geburtstagsfeier

Eines der Highlights auf dem diesjährigen Wacken Open Air wird sicherlich die Show der Thrash-Metal-Giganten Slayer sein. Als Teil der so genannten “Big Four” haben Kerry King und Co. die Metalszene wie kaum eine andere Band geprägt. So gibt es wohl kaum einen Metalhead, der bei Songs wie “Seasons In The Abyss”, “Angel Of Death” oder “Raining Blood” nicht umgehend die Matte schwingt. Anfang 2018 haben die Jungs nun ihr Ende verkündet. Seither sind sie auf Abschiedstournee. Klar, dass da auch ein letzter Besuch auf dem Holy Ground in Wacken nicht fehlen darf. Ihr dürft euch also noch ein letztes Mal auf nicht enden wollende “Slaaaayyyyyoooooorrrr”-Ruf freuen.

Nicht auf Abschiedstour sind Demons And Wizards. Trotzdem  dürfte die Show des Gemeinschaftsprojektes von Hansi Kürsch (Blind Guardian) und Jon Schaffer (Iced Earth) eine von ganz wenigen Shows in Deutschland auf absehbare Zeit sein. Satte neunzehn Jahre ist es her, seitdem Demons And Wizards zuletzt auf der Bühne standen. Die Protagonisten sind nämlich mit ihren Hauptkapellen so aktiv, dass für das Nebenprojekt einfach keine Zeit für ausgiebige Touren bleibt. Wohl aus dem gleichen Grund haben Demons And Wizards seit dem Jahr 2000 mit “Demons And Wizards” und “Touched By The Crimson King” auch gerade einmal zwei Alben veröffentlicht. Diese beiden Alben haben es allerdings in sich und bieten ausreichend Material für eine legendäre Show. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Als das Wacken Open Air im Jahr 1999 bereits die zehnte Ausgabe des Festivals feierte, wurde im schwedischen Falun eine Band namens Sabaton gegründet. Die Power-Metal-Truppe um Sänger Joakim Brodén und Bassist Pär Sundström konnte sich mit ihren eingängigen und bombastischen Songs schnell in die Herzen ihrer Fans spielen. 2008 folgte dann der erste Auftritt auf dem Holy Ground in Wacken, welcher nicht der letzte sein sollte. Zum Jubiläum kommen die schwedischen Überflieger also wieder zurück und feiern ihren zwanzigsten Geburtstag. Dazu wird es neben Klassikern wie “Ghost Division”  oder “Swedish Pagans” sicher auch Songs des am 19.07.2019 erscheinenden neuen Albums “The Great War” geben. Also schnappt “Noch ein Bier” und genießt die Show.

Neben so viel klassischem Metal hat das Wacken Open Air aber auch modernere Klänge zu bieten. So dürften Bands wie Bullet For My Valentine oder Parkway Drive für Freunde des Metalcore sicherlich ein Pflichtnummer sein. Wer es hingegen eher mit folkigen und mittelalterlichen Klängen hat, der kann mit Bands wie Versengold, Eluveitie, Equilibrium, Fiddler’s Green, Tanzwut oder Subway To Sally kräftig das Methorn schwingen und feiern.

Besondere Auftritte auf dem Holy Ground

Darüber hinaus haben die Wacken-Veranstalter auch ein sehr gutes Händchen für ganz besondere Shows von einzigartigen Künstlern, die man nur sehr selten live erleben kann. Einige dieser Leckerbissen sind The Sisters Of Mercy, Rage feat. Lingua Mortis Orchestra, oder Body Count feat. Ice-T. Auch die Hardrocker Uriah Heep bereichern das Billing. Seit 1969 sind die Briten mittlerweile on Tour und haben es in all den Jahren noch nie zum Wacken Open Air geschafft. Da wird es jetzt natürlich allerhöchste Zeit.

Hellhammer performed by Tom Warrior’s Triumph Of Death dürfte vor allem für Fans von Black- und Death Metal interessant sein. Mit diesem Projekt widmet sich Celtic Frost-Mastermind Tom Warrior den Werken seiner legendären Band Hellhammer. Obwohl die Band nur von 1982 bis 1984 bestand, hatte sie doch teils erheblichen Einfluss auf viele Bands aus dem Black- und Death-Metal-Bereich.

Bands aus dem Osnabrücker Umkreis

Außerdem bietet das Wacken Open Air auch einer ganzen Menge Bands aus Osnabrück und Umgebung ein Bühne. Feinsten Noiserock liefern beispielsweise Dampfmaschine mit ihrem Sänger “Siggy Rock” und unserem “Schnalli” an der Schießbude. Dazu gesellen sich die Dark Metaller Nachtblut sowie unsere Lieblingspiraten von Mr. Hurley & Die Pulveraffen. Ebenfalls nicht vergessen wollen wir an dieser Stelle die Folk-Rocker von Reliquiae. Last but not least seien noch Harpyie aus Bad Oeynhausen genannt, die Ende Juni ihr neues Album “Aurora” auf ihre Fans loslassen.

Das Drumherum

Doch Wacken ist viel mehr als nur Musik. Innerhalb von drei Dekaden hat sich das Festival in der Schleswig-Holsteinischen Provinz zu dem Metal-Mekka für Metalheads aus der ganzen Welt entwickelt. So kommt mittlerweile ein großer Teil der Besucher aus dem Ausland. Das bietet unheimlich viele Möglichkeiten für tolle Gespräche und ausschweifende Partys. Die Stimmung auf dem Wacken Open Air ist sowieso eine ganz besondere. Das Festival gilt als eines der friedlichsten Festivals überhaupt und verbindet Metalheads aus aller Welt.

Auch was das Rahmenprogramm angeht, hat das Wacken Open Air unheimlich viel zu bieten. Neben den acht offiziellen Bühnen gibt es auf dem Holy Ground unzählige Getränke- und Imbissstände mit Gerichten für jeden Geschmack. Erstmals gibt es in diesem Jahr sogar einen Supermarkt auf dem Campground. Auch der Mittelaltermarkt mit seinen vielen Attraktionen sowie die Wasteland Area und der große Biergarten sind Anziehungsmagnete.

Es gibt also Gründe genug für einen Besuch des Wacken Open Air Festivals 2019. Darum bleibt nur noch zu sagen: “Auf zum Holy Ground!”

Weitere Infos erhaltet ihr auf www.wacken.com oder auf Facebook.

Das bisherige Billing:

  • Aborym
  • Acranius
  • Airbourne
  • All Hail The Yeti
  • Angelus Apatrida
  • Anthrax
  • Asrock
  • Avatar
  • Baby Face Nation
  • Battle Beast
  • Beyond The Black
  • Black Stone Cherry
  • Bleed From Within
  • Body Count feat. Ice-T
  • Bullet For My Vallentine
  • Cradle Of Filth
  • Crazy Lixx
  • Crematory
  • Crisix
  • Critical Mess
  • Crobot
  • D-A-D
  • Dark Funeral
  • Deathstars
  • Delain
  • Demons And Wizards
  • Die Happy
  • Die Kassierer
  • Dirty Shirt
  • Downfall Of Gaia
  • Eclipse
  • Eisbrecher
  • Eluvetie
  • Emil Bulls
  • Equilibrium
  • Evergrey
  • For I Am King
  • Frog Leap
  • Gama Bomb
  • Gernotshagen

  • Girlschool
  • Gloryful
  • Gloryhammer
  • Grave
  • Hamferð
  • Hammerfall
  • Harpyie
  • Hellhammer performed by Tom Warrior’s Triumph Of Death
  • Hämatom
  • Jinjer
  • Kaizaa
  • Krokus
  • Kärbholz
  • Lagerstein
  • Legion Of The Damned
  • Life Of Agony
  • Lucifer Star Machine
  • Manticore
  • Meshuggah
  • Michale Grave
  • Monster Magnet
  • Myrath
  • Nachtblut
  • Nashville Pussy
  • Nasty
  • Necrophobic
  • Night In Gales
  • Parkway Drive
  • Powerwolf
  • Primordial
  • Prong
  • Prophets Of Rage
  • Queensrÿche
  • Rage feat. Lingua Mortis Orchestra
  • Rose Tattoo
  • Sabaton (20th Anniversary Show)
  • Santiano 

  • Savage Messiah
  • Septicflesh
  • Skew Siskin
  • Skyclad
  • Slayer (Final German Festival Show)
  • Soil
  • Subway To Sally
  • Suidakra
  • Sweet
  • Tausend Löwen Unter Feinden
  • TesseracT
  • Testament
  • The Adicts
  • The BossHoss
  • The Crown
  • The Damned
  • The Lazys
  • The New Roses
  • The Night Flight Orchestra
  • The Quireboys
  • The Sisters Of Mercy
  • The Vintage Caravan
  • The Wild!
  • Thy Art Is Murder
  • Torment (35th Anniversary Show)
  • Tribulation
  • UFO
  • Uriah Heep
  • Vampire
  • Velvet Viper
  • Venom Inc.
  • Versengold
  • Wiegedood
  • Windhand
  • Within Temptation
  • Witt
  • Zuriaak

Über Erle 151 Artikel
Bunt is das Dasein. Und Granatenstark. Volle Kanne Hoschi.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.