Born Again – Strike With Power

Release: 24.02.2017
Genre: Heavy Metal/Hardrock
Label: Massacre Records

Anfang 2016 haben sich Born Again gegründet und hauen jetzt ein Jahr später ihr Debütalbum „Strike With Power“auf den Markt.

Angepriesen werden die vier Franzosen dabei als melodischer, kraftvoller Heavy Metal mit rohen und aggressiven Vocals, inspiriert von Black Sabbath, Judas Priest oder Thin Lizzy. Das klingt in der Theorie schon mal recht vielversprechend. Beim Durchhören stellt sich dann jedoch sehr schnell Ernüchterung ein. „Strike With Power“ bietet … ja, was bietet es eigentlich…? Schon beim ersten Durchhören stellt sich recht schnell Langeweile ein. Man bekommt hier eher 08/15 Hardrock/Metal geliefert, ohne dass ein Song sich wirklich von den anderen abheben kann oder man an die Bands, die als Inspiration genannt werden, erinnert wird. Auch das Motörhead-Cover „No Class“ (ziemlich bezeichnende Titelauswahl) macht das Ganze nicht wirklich besser. Mehr sag ich zu dem Cover lieber nicht. Handwerklich und von der Produktion her ist das Album bestimmt nicht schlecht. Es ist jedoch schlichtweg nichts Besonderes dabei herausgekommen.

Tracklist:

1. New Generation
2. Strike With Power
3. Preachers Of The Night
4. Betrayal
5. We Feed The Fire
6. Angel In Black
7. Deal With The Devil
8. Wings Of Hate
9. No Class
10. Dawn Of The Gods

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.